"Wo wohnt das Haus in mir?
 Die Entdeckungen der Kinder auf der Suche
nach ihrer Selbstkultur"
 
Masterarbeit im Rahmen des MAS "Bilden - Künste - Gesellschaft"

 Zürcher Hochschule der Künste - Zürich, 2011

Der Ausgangspunkt meiner Masterarbeit war meine Tätigkeit als Dozentin für Heimatliche Sprache und Kultur im Brasilianischen Verein für Bildung und Kultur - ABEC).

In der Arbeit zeige ich einige Reflexionen über Kultur und Subjekt, um die Idee von "Selbstkultur" in der Kindheit zu diskutieren. Danach diskutiere ich über das Schulsystem auf der Makroebene und im Kanton Zürich - im Bezug auf den Umgang mit den Kindern mit dem sogenannten "Migrationshintergrund".

 

Ich versuche, die mögliche Spielräume im Unterricht für Heimatliche Sprache und Kultur zu identifizieren, um diese Kurse innovativer zu gestalten.  Im diesem Sinne präsentiere ich das Projekt "Wo wohnt das Haus in mir?!", das ich zwischen 2009-2010 mit den brasilianisch-angolanisch-schweizerischen Kindern  in meinem Kurs im Schulhaus Feldmeilen (ZH) durchgeführt habe.

Während meiner Praxis habe ich festgestellt, wie wichtig die Sensibilisierung der  Kunst-und KulturvermittlerInnen und der Lehrenden für die Unterstützung der Kinder in ihrer Autonomie als kulturelle Subjekte ist.

Die Arbeit kann hier gelesen werden: